Prävention

Prävention heißt, dass wir uns schon um Sie kümmern, wenn Sie noch gar nicht krank sind ...
Viele ernsthafte Infektionskrankheiten lassen sich zum Glück heute durch eine Impfung verhindern. Das beginnt in der Säuglingszeit und hört im Seniorenalter nicht auf. Bringen sie uns Ihren Impfausweis mit - wir schauen für Sie, ob Ihr Impfschutz komplett ist. Auch zu Fragen in Punkto Reiseimpfungen erhalten Sie bei uns kompetente Antwort, bei Bedarf eine vollständige Reiseimpfberatung.
Vorsorgeuntersuchungen sind ein weiteres großes Feld der Prävention. Ihre Krankenkasse bietet Ihnen ab dem 35. Geburtstag alle zwei Jahre einen Gesundheitscheck und ein Hautkrebsscreenig an. Diese können Sie ebenso bei uns durchführen lassen wie auch Krebsvorsorge des Mannes ab 45 Jahren und den immunologischen Test auf Blut im Stuhl zur Darmkrebsvorsorge ab dem 50. Geburtstag.
Um so lange wie möglich fit und gesund zu bleiben, beraten wir Sie auch zu den Themen Ernährung und Bewegung, Mutter-Kind-Kur und Rehamaßnahmen.

Gesundheitsuntersuchung Sport Freizeit


Die Gesundheitsuntersuchung, auch Check-up 35 genannt, ist eine Vorsorgeuntersuchung, die ab dem 35. Geburtstag empfohlen wird. Alle zwei Jahre werden die Kosten hierfür von den Krankenkassen übernommen. Sie dient der Früherkennung verschiedender Erkrankungen, wie zum Beispiel Diabetes, Bluthochdruck, erhöhtem Cholesterinspiegel, Nierenerkrankungen, Krebs. Je früher die Diagnose bei diesen Erkrankungen gestellt wird, umso besser kann man sie meist behandeln.
Der Check-up umfasst eine sorgfältige körperliche Untersuchung von Kopf bis Fuß, eine Urinanalyse sowie die Bestimmung von Gesamtcholesterin und Blutzucker.
Oft ist es sinnvoll, zusätzlich weitere Blutwerte zu bestimmen; gerne beraten wir sie hierzu.

Beide Bereiche sollten aus allgemeiner Erfahrung und aus wissenschaftlicher Sicht sich gegenseitig bedingende Bestandteile des menschlichen Wohlbefindens sein.

Wenn Sie hierzu Fragen haben: z.B.

- bei gesundheitsbedingten Einschränkungen der Leistungsfähigkeit im Sport

- welchen Sport übe ich – bei meinem Gesundheitszustand - am besten aus?  

Fragen Sie uns – wir helfen gerne weiter und wir beraten Sie oder wir geben Tipps.

Kinder- und Jugendvorsorge


Unsere Praxis behandelt Patienten vom Neugeborenen- bis zum Greisenalter.

Also auch Kinder und Jugendliche!

Aufgrund unserer breiten Berufserfahrung  - auch mit dieser Altersgruppe –

untersuchen, behandeln und beraten wir Sie als Eltern, Großeltern und Ihre kleinen und großen

Kinder gerne.  Fragen Sie uns, wenn Sie unsicher sind.   

Kinder- und Jugendvorsorgeuntersuchungen sollen sicherstellen, dass Erkrankungen bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen möglichst rasch erkannt werden, um früh eine entsprechende Therapie einleiten zu können. In Deutschland gibt es ein umfassendes Vorsorgeprogramm von der U1 bis zur J2. Während die ersten Untersuchungen im Säuglings- und Kleinkindalter meist noch der Kinderarzt durchführt, mögen die älteren Kinder manchmal schon gerne zum Hausarzt, "dem Familienarzt" mitkommen. Insbesondere die Jugendlichen gehen meist nicht mehr so gern zum Kinderarzt. Die J1 im Alter von 12-14 Jahren wird in unserer Praxis häufig durchgeführt. Neben einer körperlichen Untersuchung und ausführlichen Befragung wird auch zum Thema Impfen, insbesondere HPV-Impfung, informiert, der Impfstatus kontrolliert und ggf. fehlende Impfungen aufgefrischt. Als nächstes folgt dann mit 16-17 Jahren die J2, die zweite Jugenuntersuchung.


Bei vielen Krankheiten und in so manchen schwierigen Lebenslagen ist eine ausgiebige Beratung Gold wert. Wir als Ihre Hausärzte kennen meist Ihre Vorgeschichte und können Sie zu Gesundheitsfragen umfassend informieren. Auch stehen wir in engem Kontakt zu den hiesigen Fachärzten, mit denen wir Ihre Therapie abstimmen.
Darüber hinaus beraten wir Sie gerne zu den Themen Sport, Ernährung, Hausapotheke, Impfungen, Reisen, Patientenverfügung (siehe dort) und vieles mehr.
Herr Mitsche hat ein berufbegleitendes Studium zum Thema Coaching absoviert und hilft Ihnen weiter, wenn Sie Unterstützung in Beruf/Studium/Lebensplanung brauchen. Diese Leistung wird als individuelle Gesundheitsleistung angeboten.

Die umfassende hausärztliche Versorgung unserer Patienten schließt auch die Beratung zu den

unterschiedlichsten Themen ein. Da der Mensch aus Körper, Geist und Seele besteht,

können die Beratungsgründe entsprechend vielfältig sein.

Impfung

Während  noch vor 100 Jahren die meisten Kinder an Infektionskrankheiten starben, ist die Kindersterblichkeit in Deutschland in den letzten Jahrzehnten auf einem hitsorischen Tiefstand. Außer der verbesserten Hygiene, Ernährung und Medizintechnik ist dieser Erfolg auch nicht zuletzt den Impfungen zu verdanken. Durch strukturiertes Impfen können viele, teil tödliche Krankheiten wie zm Beispiel Tetanus vermieden werden.

 

Ab dem 35. Lebensjahr ist diese Untersuchung empfohlen.

Bei dieser sorgfältigen Untersuchung des kompletten Hautorganes ggf. unter Zuhilfenahme eines Dermatoskopes (Hautlupe) können auffällige Muttermale (z.B. dysplastische Nävi) oder andere Hauttumore wie z.B. Melanome, Basaliome oder Plattenepithelkarzinome sowie aktinische Keratosen (Plattenepithel-Karzinom-Vorstufen) von unauffälligen Hautveränderungen unterschieden werden.

Bei zweifelhaften Befunden können diese entweder komplett chirurgisch entfernt werden. Oder es erfolgt eine Teilentfernung (Stanzbiopsie). Anschließend wird in fast jedem Fall eine feingewebliche Differenzierung (Unterscheidung) in einer pathologischen Praxis veranlaßt, um eine genauere und sichere Diagnose zu erhalten.

Krebsvorsorge Männer

 

Ab dem 45. Lebensjahr bieten wir eine spezielle Männer-Vorsorge-Untersuchung an.

Diese beinhaltet die spezifische Vorgeschichte  (Anamnese) zu „Männerkrankheiten“ bzw.

„Männer-Beschwerden“, die Untersuchung der Prostata u. ggf. der Genitalorgane, ggf. auch eine

Laboruntersuchung. Bei Auffälligkeiten erfolgt eine Überweisung i.d.R. zum Facharzt für Urologie.